Ost

Obmann
Kurt Stenzel
Am Berg 1
39576 Vinzelberg
Tel.         039325/22183
Email     Obmann.Ost@hessenkroepfer.de

69. Gruppenschau
17. - 18.11.2018 in Brachstedt

Herbstversammlung mit Jungtierbesprechung
30.09.2018     10.00 Uhr in Brachstedt
ab 09.00 Uhr       Einsetzen der Jungtiere

Züchtertreffen in Radeburg
27. - 29.04.2018     Organisator: Horst Gärtner

Einladung

Vorstandssitzung
03.03.2018    10.00 Uhr in Brachstedt

68. Gruppensonderschau

Sehr geehrte Züchter

Vom 18.11. – 19.11.2017 fand die 68. Sonderschau der Gruppe Ost in Brachstedt nun schon zum 21. Male statt. 377 Hessen von 29 Züchtern zeigten sich in diesem Jahr den Preisrichtern. Leider mussten zwei Züchter ihre Tiere wegen Krankheit derselben im Schlag lassen. 22 Tiere fehlten nun leider. Ein Preisrichter fiel auch noch wegen Krankheit aus und so hatte die Ausstellungsleitung einige Aufgaben mehr zu lösen. Gemeinsam wurde alles in die richtigen Bahnen gelenkt. Einen besten Dank an alle Helfer rund um die Schau für ihre geleistete Arbeit. Der Dank geht auch an die Preisrichter für ihre nicht einfache Arbeit, denn sie haben keine einfache Aufgabe. Die Mauser ist wie in den letzten Jahren noch nicht beendet. Die Kritik soll ja richtungsweisend sein und als Hinweise für die weitere Zucht zum Wohle unseres Hessen dienen. Wie immer gab es hinterher viele Diskussionen über die Arbeit der PR von den Züchtern. Einer ist zufrieden andere schimpfen usw. Leider war die Heizung defekt und den Tauben konnten keine ordentlichen Bedingungen geboten werden. Viele zeigten sich einfach nicht. Es war ein schwieriges arbeiten für die PR angesagt. Trotzdem erreichten 13 Tiere die Note Vorzüglich und 19 Hervorragend. Die sg –Noten unterteilen sich in 52 x 95; 84 x 94 und 93 x 93. 92 g erreichten 26 Tauben und 91 g 31Stück. 24 x befriedigend und leider 10 x das u zum Abschluss konnte uns nicht zufrieden stellen. 22 Käfige blieben leer.

Zum Abschluss wurde aus den 13 x Vorzüglich durch Los das „Beste“ Tier ermittelt. Den Sieg konnte wie im letzten Jahr unser Zuchtfreund Volker Börner aus dem Erzgebirge mit einem 1,0 alt schwarzgescheckt erringen. Den Förderpreis für gemönchte Farbenschläge errang Kurt Stenzel. Den Leistungspreis auf 10 Tiere aller Farbenschläge errang Werner Reichardt und den Leistungspreis auf 6 Tiere der Farbenschläge bis 15 gemeldeter Tiere Jürgen Bierstedt.

Hoffen wir das es im nächsten Jahr besser aussieht. Auch zum Aufbau der Käfige müssen sich wieder mehr Zuchtfreunde einfinden, durch viele Absagen war es ganz schön eng. Hier ein besonderer Dank an die Zuchtfreunde aus Brachstedt. Leider muss man feststellen - die Meldezahl darf nicht weiter in den Keller gehen, sonst rechnet sich die Ausstellung nicht mehr und wir müssen uns einer anderen Ausstellung anschließen.

                                                                                        Kurt Stenzel

                                                                    1.   Vors. Der Gruppe Ost

Katalog

Werbeschau in Ottenhausen
am 03.-04.11. im Bürgerhaus Jahnstr.
Ansprechpartner: H. Rebling Tel.: 03634/621953

Jungtierbesprechung in Brachstedt
am 24. September im "Deutschen Haus"

Nachdem die Tiere in den Käfigen standen, eröffnete gegen 10:00 Uhr Kurt Stenzel die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden. 21 Zuchtfreunde fanden den Weg nach Brachstedt. In der Versammlung wurde über die Wildvogelgrippe, die Züchtertage 2017, 2018, 2019 gesprochen sowie über das Hessenkröpfer Journal. Wichtige Punkte waren die Gruppenschau (18.-19.11.) und die HSS Querfurt (6.-7.1.18).
Die SR Hahn und Wolfram schauten sich die 59 Hessenkröpfer an. Gemeinsam schätzten sie die Tiere ein. V. Wolfram gab dann in der Versammlung einen Überblick der ausgestellten Tiere mit Vorzügen und Wünschen. Er brachte den Züchtern noch einmal das Erscheinungsbild des Hessen nahe. Nach dem Mittagessen besprach Volker am Tier die einzelnen Farbenschläge.
Die Jungtierpreise errangen:

weiß Wolfgang Malz
schwarz Klaus Hahn
sw tiger,-scheck,
Rieselkopf
Volker Börner
blau mit/ ohne Binden
blaugehämmert
Norbert Rebling
blauschimmel Helmut Thomas

Ende der Jungtierbesprechung war 14:00 Uhr

65. Züchtertag in Schlaitz

Der 65. Züchtertag unserer Gruppe fand vom 19.-21.Mai 2017 in Schlaitz am Muldestausee statt. 28 Zuchtfreunde waren, zum Großteil mit ihren Partnerinnen, angereist. Nachdem die Zimmer bezogen wurden, trafen wir uns zum gemeinsamen Kaffeetrinken. Der anschließende Züchterabend wurde von den Organisatoren eröffnet. Sie begrüßten alle recht herzlich. Nach dem Abendbrot wurden verdienstvolle Zuchtfreunde geehrt. Bernd Rübestahl erhielt für seine langjährige Mitgliedschaft in SZG/SV die Ehrenmitgliedschaft. Die Zuchtfreunde Hubert Rebling, Arno Schaar und Rainer Schoch wurden für 50 jährige Mitgliedschaft in SZG/SV geehrt. Die Gruppensieger, Bänder und Leistungspreise der vergangenen Bezirksschau in Brachstedt wurden überreicht. Zu den erfolgreichsten Ausstellern gehörten Volker Börner, Horst Gärtner und Werner Reichardt. Die Preisträger eröffneten danach den Tanz. Werner Reichardt lockerte den Abend mit einem Video vom Züchtertag 1990 in Beyernaumburg auf. Viele der Anwesenden erkannten sich und bereits verstorbene Zuchtfreunde wieder. Fröhlich ging es weiter bis weit nach Mitternacht.
Nach dem Frühstück am Samstag fuhren die Frauen mit dem Kremser durch die Dübener Heide oder folgten in Schlaitz dem „Pfad der Holzskulpturen“. Die Züchter trafen sich zur Jahreshauptversammlung. Bezirksobmann Kurt Stenzel begrüßte 30 Zuchtfreunde. Er blickte auf die vergangene Saison zurück mit den Höhepunkten Züchtertag in Oederan, BSS Brachstedt und VDT Schau Erfurt zurück. Zuchtfreund Stenzel ging auch auf die ausgefallenen Schauen in Ottleben und Ottenhausen ein. Klaus Hahn berichtete ausführlich von der Jahreshauptversammlung 2017 des SV in Fulda, gab einen kurzen Ausblick auf die angestrebte Standardänderung und sprach über die Sonderschauen zur Nationalen in Erfurt und der VDT Schau in Leipzig. Kurt informierte die Zuchtfreunde über die Jungtierbesprechung am 24.09., die BSS vom 18. – 19.11. in Brachstedt und die Werbeschau in Ottenhausen. Ein wichtiger Punkt war die Vorbereitung der 56. HSS Querfurt. Sie wird als „Otto Höhn Gedächtnisschau“ vom RGZV Querfurt mit Unterstützung unserer Gruppe ausgerichtet. Zuchtfreund Stenzel sprach des Weiteren über die 57. HSS Ottleben. Gegen 12:30 Uhr war die konstruktive Versammlung beendet und gemeinsam mit den Züchterfrauen wurde zu Mittag gegessen.
14:00 Uhr ging es mit dem Bus zur Goitzsche, wo die MS Reudnitz, ein Motorsegler, auf uns wartete. Vom Kapitän erfuhren wir sehr viel über den See und das Umland. Er hat uns auch so manches „Seemannsgarn“ auf der Rundfahrt erzählt. Viel zu schnell verging die Zeit und der Bus brachte uns wieder ins Hotel. Ab 19:00 Uhr trafen wir uns zum Abendessen. Den  Abend nutzten wir für Züchtergespräche, die musikalisch begleitet wurden. Das Highlight war die Tanzgruppe Anisah, die uns mit orientalischen Tänzen erfreute und das Publikum sehr stark in die Tänze einbezog. Ohne Zugaben wurde die Gruppe nicht entlassen.  Der Ehrenvorsitzende Werner Reichardt bedankte sich bei den Organisatoren Klaus Hahn, Fritz Henze, Rosi und Helmut Thomas für den gelungenen Züchtertag. Und auch dieser Abend endete nach Mitternacht.
Nach dem Frühstück am Sonntag verabschiedeten sich die Teilnehmer voneinander mit dem Versprechen sich 2018 zum 66. Züchtertag in Radeburg wiederzusehen.